Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trauerarbeit
Trauma
Trauma/Traumata
Traumatisch
Traumatischer Kreislaufkollaps
Traumatologie
Trematodeninfektion
Tremor
Trepanation
Treponema
Treponema pallidum, Spirochaete pallida
Trias
Trich...
Trichinose
Tricho...
Trichomonaden
Trichonosis
Trichophytie
Trichotillomanie
Trichterbrust
Trichuriasis
Tricuspidalis
Trigeminus-Neuralgie
Trigeminusnerv
Trigger

Trauerarbeit

Eine von Sigmund Freud eingeführte Definition für emotionale Vorgänge, mit denen belastende Ereignisse wie etwa eine Scheidung oder persönliche Verluste zum Beispiel der Tod eines geliebten Menschen bewältigt werden können. Trauernde durchlaufen danach verschiedene Phasen, die mit Betäubung, Sehnsucht und Verzweiflung umschrieben werden und auf die nach einem längeren Zeitraum etwa einem Jahr jene Zeit folgt, in der die innere Loslösung vom geliebten Partner oder dem belastenden Ereignis gelingt und der Betroffene wieder zu seiner Ruhe zurückfindet. Missglückt die Trauerarbeit, können seelische Störungen wie Neurosen oder Depressionen die Folge sein.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Transösophageale Echokardiographie

nächster Eintrag: Trauma






Weiter Einträge bei uns:

Mikropigmentierung
Tätowierung



Arsenvergiftung
Vergiftung durch Arsenverbindungen. Über die Atemwege' etwa bei industriellem Umgang mit Arsenik, in krimineller oder selbstmörderischer Absicht dem Körper zugeführt, wirkt es als Zellgift. Je nach der Höhe der Dosis führt es zu Leibschmerzen, Durchfällen, Kreislaufstörungen, Blutdrucksenkungen bis hin zur Lähmung des Gefä?- und Atemzentrums im Gehirn.