Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tenesmus
Tennisellenbogen Epikondylitis
Tenodese
Tenon
Tenotomie
Tensus
Teratogenese
Teratogenit?t
Teratom
Teres
Terminal
Tertiana
Terti?r
Testes
Testikul?r
Testis
Testosteron
Tetanie
Tetanus
Tetanusschutzimpfung
Tetra...
Tetracycline
Tetraplegie
Thalamus
Thalassaemia

Tenesmus

Andauernder und schmerzhafter Stuhldrang oder Harndrang.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Tendovaginitis

nächster Eintrag: Tennisellenbogen Epikondylitis






Weiter Einträge bei uns:

Drehnystagmus
Künstlich ausgelöstes Augenzittern. Untersuchungstechnik u. a. bei Störungen des Gleichgewichts-Sinnes und das Kleinhirn betreffende Krankheiten. Durch Drehen des Körpers auf einem Drehstuhl werden die Bogengänge im Ohr gereizt. Dort befinden sich auch Sensoren für die Augenmuskeln, die dafür sorgen, dass das Auge bei Kopfdrehungen auf das gleiche Objekt gerichtet bleiben kann. Durch den beim Drehen verursachten Reiz entsteht ein Augenzittern, das sich beim Gesunden während des Drehens in die Drehrichtung Drehnystagmus perrotatorius und danach noch etwas in die Gegenrichtung bewegt Drehnystagmus postrotatorius.



Hypokinese
Verminderter Bewegungsdrang.