Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sympatholytika
Symphyse
Symptahomimetika
Symptom
Symptome
Synapse
Synchondrosis
Syndaktylie
Syndrom
Synechie
Synkope
Synostose
Synovektomie
Synovia
Synovialmembran
Synoviorthesen
Synthese
Syphilis
Syphilis Lues
Syringomyelie
Systole
Szintigrafie
Szintigraphie
Szirrhus
S?belbein

Sympatholytika

Substanzen, die den Sympathikus hemmen, wie Ergotamin.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Sympathikus

nächster Eintrag: Symphyse






Weiter Einträge bei uns:

Hypomanie
Leichte Form der Manie.



Hodenhochstand Maldescensus testis, Kryptorchismus, retinierter Hoden
Während der Entwicklung im Mutterleib unterbleibt der im neunten Schwangerschaftsmonat erfolgende Abstieg der Hoden über den Leistenkanal in den Hodensack. Tritt bei jedem 25. geborenen Knaben auf. Bei der Hälfte aller Betroffenen steigen die Hoden später von alleine oder nach der Behandlung mit Hormonen ab. In allen anderen Fällen muss - möglichst im Alter von ein bis drei Jahren - operiert werden, da die Hoden sonst zugrunde gehen.