Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stenvers-Aufnahme
Stereotaxie
Steril
Sterilisation
Sterilit?t
Sterilit?tsoperation
Sternal
Sternalpunktion
Sternn?vus
Sternum
Steroide
Steroidmyopathie
Stethoskop
Stickoxdul
Stieldrehung
Stillen
Stillsche Krankheit
Stimmbandl?hmung
Stimmbandpolypen
Stimmbruch
Stimmgabelpr?fung
Stimulatien
Stimulation
Stimulationstest
Stinknase

Stenvers-Aufnahme

Spezielle Röntgenaufnahmetechnik des Felsenbeines bei Verdacht auf krankhafte Veränderungen im Bereich des Innenohres und der näheren Umgebung Kleinhirnbrücken-Winkeltumoren.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Stents

nächster Eintrag: Stereotaxie






Weiter Einträge bei uns:

Leberruptur
Riss der Leber durch Verletzungen.



Leber Hepar
Grö?te Drüse des menschlichen Körpers. Sie liegt direkt unter dem Zwerchfell, im oberen, rechten Teil der Bauchhöhle und kann beim Erwachsenen bis zu 1,5 Kilogramm schwer werden. Ohne sie geht, sofern keine Lebertransplantation möglich ist, der Organismus in kürzester Zeit zugrunde. Das Organ besteht aus dem linken und dem dreimal so gro?en rechten Leberlappen. In ihnen befinden sich die zwei mal einen Millimeter gro?en Leberläppchen Lobuli hepatis, die ihrerseits aus Leberzellenbälkchen sowie kleinsten Blutgefä?en bestehen. Jedes Leberläppchen ist von einer Kapsel umgeben, die nach seinem Entdecker Glissonsche Kapsel genannt wird. In ihr befinden sich neben dem Läppchen nebeneinander, eine Abzweigung der Leberschlagader, Arteria hepatica, zur Ernährung des Organs, eine Abzweigung der Pfortader, die Venae interlobulares sowie der Gallengang, der später in den Ductus hepaticus mündet und zur Galle führt
Das gesamte Adernetz der Leber nannten alte Anatomen venöses Wundernetz, wohl, weil es für sie erstaunlich gebaut ist.
Die gro?e Pfortader mit venösem Blut löst sich in unzählige Verzweigungen auf, die etwa die Form eines Baumes haben, und diese feinsten Blutgefä?e, das Kapillarnetz, geht wieder in eine Vene über, jene, die das vom Organ ausgewertete Blut in die zum Herzen führende Hohlvene bringt. In den Verästelungen des Kapillarnetzes, das in den Leberläppchen endet, erfüllt die Leber ihre vielfältigen Aufgaben. Sie ist das Zentrallabor des Körpers. Das von der Pfortader gebrachte Blut enthält im Darm aufgesaugte bereits aufgespaltene verwertbare Nahrungsstoffe. Die Leber verarbeitet u. a. die Kohlenhydrate weiter in Glykogen, das in den Leberzellen gespeichert wird
Au?erdem werden giftige und schädliche Stoffe entfernt, Fette verwertet und gespeichert, Galle bereitet und zum Darm geleitet, Stoffe produziert, die für die Bildung der Blutkörperchen und vieler Blutbestandteile wichtig sind, der Zwischenstoffwechsel, der Blutzuckerspiegel, der Eiwei?stoffwechsel geregelt und viele andere Aufgaben erfüllt.