Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprunggelenk
Spulwurm
Spurenelemente
Sputum
Sp?tgestose
Stabsichtigkeit
Stadieneinteilung Staging
Stadium 1
Stadium 2
Stadium 3
Stammfettsucht
Stammzellen
Stammzelltherapie
Stangerb?der
Staphylokokken
Star
Star, grauer
Star, gr?ner
Starr-Edwards-Klappe
Starrkrampf
Stase
State of the Art - Behandlungstechnik
Statisch
Status
Staub-Trautgott-Test

Sprunggelenk

Oberes und unteres Gelenk zwischen Unterschenkel und Fu?.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Sprungbein

nächster Eintrag: Spulwurm






Weiter Einträge bei uns:

Diaphanoskopie
Untersuchungstechnik, bei der ein Körperbereich mit Hilfe einer kleinen, starken Lichtquelle durchscheinend gemacht wird. Wenn zum Beispiel ein Diaphanoskop mit einer starken Lichtquelle in den Mund eingeführt wird, leuchten die gesunden Nebenhöhlen auf. Sind sie wegen einer Entzündung mit Sekreten verlegt, bleiben sie dunkel.



Gastrin
Von der Schleimhaut des Magenausgangs Pylorus gebildetes Peptid-Hormon, das über die Blutbahn die Säureproduktion des Magens und die Tätigkeit der Bauchspeicheldrüse sowie der Galle anregt. Es ist im Körper in einer noch unwirksamen Vorstufe vorhanden und wird erst durch bestimmte Nahrungsmittel wie Gewürze, Alkohol oder Fleischextrakte Säurewecker in zwei Stufen aktiv: Gastrin I und Gastrin II.