Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spironolacton
Spitzfu?
Splanchnicus-Nerv
Splen
Splenektasie
Splenektomie
Splenographie
Splenomegalie
Splenoportographie
Splenorenale Anastomose
Spondyl...
Spondylarthritis
Spondylitis
Spondylitis ankylosans ankylopoetica
Spondylodese
Spondylolisthesis
Spondylosis deformans
Spondylus
Spongiosa
Spontan
Spontanremission
Sporotrichose
Sportherz
Spreizfu?
Spreizhose

Spironolacton

Gegenspieler des Hormons Aldosteron. Es wird zum Beispiel zur Bekämpfung von Ödemen verwandt.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Spirometrie

nächster Eintrag: Spitzfu?






Weiter Einträge bei uns:

Hypotonie niedriger Blutdruck
Verringerung des Blutdrucks systolisch unter 100 bis 110, diastolisch unter 60 Millimeter Quecksilber. Die essentielle oder konstitutionelle Hypotonie kann angeboren sein und verursacht meist keine Beschwerden. Die Symptomatische Hypotonie kann ihre Ursachen in verschiedensten Erkrankungen haben Herzinfarkt, Blutungen, Lungenembolie, Vergiftungen, Medikamentenüberdosierungen und chronischen, zur Auszehrung führenden Krankheiten. Vorübergehender Blutdruckabfall im Kollaps und Schock. Bei einer Orthostatischen Hypotonie ist der Blutdruck im Liegen normal und sinkt nur im Stehen ab als Zeichen einer Störungen der Blutdruckregulation. Es fehlt die Gefä?kontraktion, die der Schwerkraft entgegenwirkt.



Penizillin
Erstes entdecktes siehe Antibiotikum. Bereits 1928 durch Alexander Fleming gefunden, aber erst in den USA ab 1939 weiterentwickelt, als die 1934 entdeckten, ebenfalls antibakteriell wirkenden Sulfonamide aus Deutschland wegen des Krieges ausblieben. Seit 1940 in verschiedenen Formen als Heilmittel auf dem Markt.