Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Osteochondritis
Osteochondrom
Osteodensitometrie
Osteodynie
Osteodystrophia deformans
Osteogenes Sarkom
Osteoklasten
Osteologie
Osteom
Osteomalazie
Osteomyelitis
Osteomyelofibrose
Osteopathie
Osteoporose
Osteopsathyrose
Osteosarkom
Osteosynthese
Osteotomie
Ostitis
Ostitis cystica Recklinghausensche Krankheit
Ostitis deformans Paget-Krankheit
Ostium
Oszillographie
Ot...
Ot..., Oto...

Osteochondritis

Knochen- und Knorpelentzündung


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Osteoblasten

nächster Eintrag: Osteochondrom






Weiter Einträge bei uns:

Dupuytrensche Kontraktur Dupuytrensche Fingerverkrümmung
Vom französischen Chirurgen Guillaume Dupuytren 1777-1835 erstmals beschriebene fortschreitende Zwangskrümmung der Finger, meist beginnend am Kleinen Finger und am Ringfinger. Unbehandelt kann eine krallenförmige Fingerstellung entstehen. Ursache ist eine aus unbekannten Gründen auftretende Verhärtung und Schrumpfung der Sehnenplatte der Handmuskeln. Typisch sind auch Knotenbildungen. Die Anlage dazu wird wahrscheinlich vererbt. Diese bindegewebig veränderten Strukturen können operativ entfernt werden. Der Eingriff erfolgt ambulant oder im Rahmen eines bis zu vier Tage dauernden Krankenhausaufenthalt. In manchen Fällen ist die Dupuytrenscher Kontraktur mit einer Induratio penis plastica kombiniert, einer Verhärtungen zwischen dem Schwellkörper des Penis und der Haut. Im fortgeschrittenen Zustand kann sich der Penis während der Versteifung biegen und einen Geschlechtsverkehr unmöglich machen. Etwa jeder hundertste Mann ist davon betroffen,



Mammakarzinom
Brustkrebs.