Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nausea
Navikularfraktur
Nebenhoden
Nebenhodenentz?ndung
Nebenh?hlen der Nase
Nebenh?hlenentz?ndung
Nebenniere
Nebenniere Glandula suprarenalis
Nebennierenapoplexie
Nebenniereninsuffienz
Nebennierenrinde
Nebennierenszintigraphie
Nebennierentumoren
Nebenschilddr?sen
Nebenwirkung
Negativ
Neglect
Neisseria, Neisserien
Neisserien
Nekro...
Nekrophilie
Nekrose
Nekrotisch
Nematoden
Neo-

Nausea

Übelkeit.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Natriurese

nächster Eintrag: Navikularfraktur






Weiter Einträge bei uns:

Zystographie
Röntgenologische Darstellung der Harnblase nach der Einspritzung eines Kontrastmittels.



Magensaft
Flüssigkeit im Magen. Hauptbestandteile sind Salzsäure, Schleim, Eiwei? spaltende und andere Enzyme, Intrinsic Faktor, Blutgruppensubstanzen, Chlorid, Phosphat und Sulfat-Ionen, Calcium, Natrium, Magnesium, Eiwei? aus abgestorbenen Zellen und weiterer Flüssigkeiten, die aus den Geweben stammen. Pro Tag und nüchtern werden ein bis eineinhalb Liter Magensaft gebildet. Die Säureproduktion wird von einem komplexen System nervöser, humoraler, chemischer und mechanischer Faktoren reguliert. Basalsekretion ist die unbeeinflusste Säureproduktion pro Stunde, nüchtern. Maximalsekretion ist der höchste Stundenwert nach einer Anregung der Produktion mit Histamin oder Gastrin. Die grö?te Säureausscheidung erfolgt bei Zwölffingerdarm-Geschwüren, die niedrigste bei Magenkrebs.