Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nase Nasus
Nasenbein
Nasenbluten
Nasendeformit?t
Nasenkatarrh
Nasennebenh?hlen
Nasennebenh?hlenentz?ndung
Nasennebenh?hlenentz?ndung Sinusitis
Nasenpolypen
Nasenscheidewand
Nasenseptum
Natalit?t
Nates Clunes
Nativ
Nato-Lagerung
Natrium
Natriumcyclamat
Natriurese
Nausea
Navikularfraktur
Nebenhoden
Nebenhodenentz?ndung
Nebenh?hlen der Nase
Nebenh?hlenentz?ndung
Nebenniere

Nase Nasus

Aus Knochen und Knorpeln Nasenbein, Dreiecks-, Flügel- und Septumknorpel Nasenscheidewand sowie Faserplatte bestehender oberster Teil der Atemwege. Die Luft kommt durch die Nasenlöcher in den Nasenvorhof Vestibulum nasi und dann in die Nasenhöhle Cavum nasi, an deren Seitenwand sich drei Knochenvorsprünge, die Nasenmuscheln Conchae nasales befinden. Die oberste, Concha nasalis superior, ist mit der Riechschleimhaut ausgekleidet und über den Riechnerven mit dem Riechzentrum im Gehirn verbunden. In der Umgebung des Organs gibt es verschiedene Nasennebenhöhlen: Kieferhöhle Sinus maxillaris, Stirnhöhle Sinus frontalis, Keilbeinhöhle Sinus sphenoidalis, Siebbeinzellen Cellulae ethmoidales. Sie sind mit Luft gefüllt und mit Schleimhaut ausgekleidet. Ihre Bedeutung ist nicht ganz geklärt. Härchen im Nasenvorhof und Schleim in der ganzen Nasenhöhle binden Fremdkörper und Bakterien.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Nase

nächster Eintrag: Nasenbein






Weiter Einträge bei uns:

Hydroureter
Wasseransammlung im Harnleiter als Folge einer Abflussbehinderung zum Beispiel durch einen Stein.



NAP
Abkürzung. für Nervenaustrittpunkt peripherer Nerven aus einer Körperhöhle oder einem Knochen.