Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Muskelrelaxantien
Muskelrelaxanzien
Muskelruptur
Muskelzittern
Mutagen
Mutagene
Mutation
Mutilation
Mutterkorn Secale cornutum
Mutterkuchen
Muttermal
Mutuell
Myalgie
Myasthenia gravis
Myco..., Myko...
Mycosis
Mydriasis
Mydriatika
Myel...
Myelitis
Myeloblastenleuk?mie
Myelographie
Myeloisch
Myeloische Metaplasie
Myelom

Muskelrelaxantien

Medikamente, die Muskeln ruhig stellen.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Muskelkrampf

nächster Eintrag: Muskelrelaxanzien






Weiter Einträge bei uns:

Plazenta
Mutterkuchen. Scheibchenförmiges Organ, das sich etwa zehn Tage nach der Befruchtung in der Gebärmutter bildet und innerhalb der neun Schwangerschaftsmonate bis zu einem Durchmesser von 15 bis 20 Zentimeter heranwächst. Über eine Nabelschnur, die es mit dem Baby verbindet und die eine Arterie sowie zwei Venen enthält, werden Sauerstoff und Nährstoffe aus dem mütterlichen auf den kindlichen Blutkreislauf übertragen und Schlackstoffe abgeführt. Die Plazenta produziert Hormone, die das kindliche Wachstum regeln. Sie lässt nur bestimmte Stoffe vom mütterlichen in den kindlichen Kreislauf übergehen, man spricht deshalb auch von einer Plazenta-Schranke



Peeling
Abtragung der obersten Hautschichten.