Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Masern Morbilli
Maskengesicht
Massage
Massenblutung
Mastdarm
Mastdarmentz?ndung
Mastdarmkrebs
Mastektomie
Mastitis
Mastoiditis
Mastopathie
Mastophatie
Mastozyt
Masturbation Onanie
Maul und Klauenseuche
Maul- und Klauenseuche
Maxilla
Maxillofaziale Chirurgie
Meatus
Meckel Divertikel
Meckel- Divertikel
Meckel-Divertikel
Media
Medial
Medianus

Masern Morbilli

Durch einen Virus hervorgerufene, sehr ansteckende Infektionskrankheit, die vor allem Kinder betrifft. Die Erreger werden durch Husten und Niesen im Umkreis von zwei bis drei Metern verbreitet. Etwa zehn Tage nach der Ansteckung zeigen sich Fieber, Husten, Augenrötungen. Drei bis vier Tage später folgt dann - im Gesicht beginnend und sich über den ganzen Körper ausbreitend, ein roter Ausschlag. Nach weiteren drei bis vier Tagen verschwinden diese Erscheinungen, der Patient gewinnt bei normalem Verlauf wieder an Kräften. In dieser Zeit besteht die Gefahr, dass der Kranke anfällig für Folgekrankheiten wie Mittelohr-, Lymphknoten-, Lungen- oder - selten Gehirnhautentzündung wird.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Masern

nächster Eintrag: Maskengesicht






Weiter Einträge bei uns:

Sauerstoff
Oxygenium



Lactat
Milchsäuresalz