Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreatin
Kreatinurie
Krebs
Kreislaufdysregulation
Kreislaufstillstand
Krei?en
Kremaster-Reflex
Krepitation
Kretin
Kretinismus
Kropf
Krummdarm
Krupp
Krural
Kryochirugie
Kryochirurgie
Kryokonservierung
Kryotherapie
Kryptogen
Kryptorchismus
Kr?mpfe
Kr?tze
Kubitus
Kulturmedium
Kumulation

Kreatin

Stoffwechselprodukt des Eiwei?es im Muskelgewebe, welches zum harnpflichtigen Kreatinin abgebaut wird


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Kraurose

nächster Eintrag: Kreatinurie






Weiter Einträge bei uns:

Diphterie
Ansteckende, durch den Diphterie-Bazillus hervorgerufene Infektionskrankheit, die vorwiegend Kinder befällt . Sie führt zu Fieber, Halsentzündung und betrifft manchmal auch den Kehlkopf. Die Folge sind Atembehinderungen, unter Umständen auch - durch im Blut kreisende Giftstoffe Stoffwechselprodukte der Diphterie-Bakterien - Kreislauf- und Herzstörungen. Früher in Epidemien auftretend und nicht selten tödlich. Heute durch die verbreitete Diphterie-Schutzimpfung der Säuglinge sehr selten.



Lipide
Sammelbezeichnung für Fette, die in allen Körperzellen vorkommen
Sie sind chemisch sehr verschieden, ähnlich nur in den Löslichkeitseigenschaften mit Fetten. Es können Zellbaubestandteile, Vitamine, Hormone, Stoffwechselzwischenglieder und viele andere Stoffe sein.Sie beeinflussen eine Vielzahl von Vorgängen im menschlichen Körper. Lecithin zum Beispiel ist für den Aufbau der Zellen, der Muskeln und der Nerven notwendig. Aus dem Lipoid Ergosterin gewinnt der Körper Vitamin D. Auch Cholesterin gehört dazu
Die meisten Lipide kann der Körper selbst herstellen. Im Blut handelt es sich hauptsächlich um freie und gebundene Fettsäuren und Cholesterin. Wegen ihrer Unlöslichkeit in Wasser werden sie von Eiwei?körpern transportiert.