Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Komplementbindungsreaktion KBR
Komplement?r
Kompresse
Kompression
Kompressionsverband
Konchotomie
Kondition
Kondom
Kondylom
Kondylom-Virus
Konfabulation
Konfluieren
Kongenital
Kongestion
Koniotomie
Konisation
Konjunktiva
Konjunktivitis
Konkav
Konkordanz
Konkrement
Konnatal
Konsensuell
Konservativ
Konservative Behandlung

Komplementbindungsreaktion KBR

Serologische Technik zum Nachweis von Antikörpern im Blut eines Menschen, bei der Komplement verbraucht wird, was mit einer Hilfsreaktion sichtbar gemacht werden kann. Beispiel: Wassermann-Reaktion zum Syphilis-Nachweis. Komplikation: Auftreten von neuen Problemen, die einen Heilungsprozess erschweren.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Komplement

nächster Eintrag: Komplementär






Weiter Einträge bei uns:

Cholezystitis
Gallenblasenentzündung



Herpes-Viren
Über 90 Herpes-Virusstämme wurden bisher indentifiziert ?Herpesvirus hominis?, ab gek. ?HVH?. Sie werden in zwei Gruppen eingeteilt: Gruppe A mit den Unterteilungen Typ 1 verursacht vorwiegend den Bläschenausschlag Herpes simplex im Gesichtsbereich und nur ganz selten an den Genitalien. ?Typ 2? verursacht hauptsächlich Herpes-simplex Hauterscheinungen an männlichen und weiblichen Geschlechtsteilen, im Gesä?bereich und an den Oberschenkeln Herpes genitalis. Wenn Neugeborene sich an der Mutter infizieren, können sich die Herpes Viren über den ganzen Körper aus breiten Herpes-Sepsis des Neugeborenen. Die Gruppe B ist verantwortlich für Windpocken, Herpes zoster und andere Erkrankungen.