Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kiemengangszysten
Kiemeng?nge, Kiemenspalten
Kienb?cksche Erkrankung Lunatummalazie
Kiesselbach Ort Locus Kiesselbachii
Killer-Zellen
Killerzellen
Kindbett Puerperium
Kindbettfieber Puerperalfieber
Kinderheilkunde
Kinderl?hmung
Kinderl?hmung, spinale Poliomyelitis epidemica
Kindslage
Kindspech
Kindstod, pl?tzlicher
Kinekardiographie
Kinesiotherapie
Kinetisch
Kinetose
Kinetosen
Kinine
Kin?sthesie
Kipptischuntersuchung
Kitzler
Klappenvitium
Klatskin Tumor

Kiemengangszysten

Mit Flüssigkeiten gefüllte Geschwülste im Bereich der embryonalen Kiemengänge.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Kiemengangsfistel

nächster Eintrag: Kiemengänge, Kiemenspalten






Weiter Einträge bei uns:

Meatus
Anatomisch für Gang. Abkürzung: M.. zum Beispiel Meatus acusticus externus: Äu?erer Gehörgang.



Defibrillation, medikamentöse
Beseitigung des sonst tödlichen Herzkammerflimmern durch das Spritzen von Medikamenten in die Venen oder direkt in den Herzmuskel Noradrenalin, Calcium, Procainamid.