Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hypophyse
Hypophyse Hirnanhangdr?se
Hypophysektomie
Hypophysenadenom
Hypophysenvorderlappen
Hypophys?r
Hypopituitarismus
Hypoplasie
Hyposensibilisierung
Hyposmie
Hyposomie
Hypotension
Hypothalamus
Hypothermie
Hypothese
Hypothyreose
Hypothyreose Myx?dem, Kretinismus
Hypotonie
Hypotonie niedriger Blutdruck
Hypotrichosis
Hypotrophie
Hypoventilation
Hypovitaminose
Hypovol?mie
Hypoxie

Hypophyse

Hirnanhangdrüse


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Hypoparathyreoidismus

nächster Eintrag: Hypophyse Hirnanhangdrüse






Weiter Einträge bei uns:

Cholesterin
Fettähnliche Substanz Lipid, lebenswichtiger Bestandteil aller Körperzellen. Wichtig für den Transport der Fette und Baustein der Zellmembranen und der Stereoide. Das meiste Cholesterin befindet sich im Körper in den Gehirnzellen Sie bestehen zu 10 Prozent daraus. Im Blut kreisen beim gesunden Menschen etwa 160 bis 230 Milligramm pro 100 Kubikzentimeter. Der Körper kann Cholesterin mit der Nahrung aufnehmen besonders reichhaltig sind Eigelb, Butter, fettes Fleisch oder hauptsächlich in der Leber selbst herstellen. Ein zu hoher Cholesterinspiegel im Blut kann zur Arterienverkalkung und zum Herzinfarkt beitragen, da sich die Substanz unter bestimmten Voraussetzungen an den Wandungen der Schlagadern ablagert. Risikofaktor der Arteriosklerose.



Wassermelonen-Magen
Veränderung der Magenschleimhaut besonders des Antrums, mit streifig angeordneten Gefä?ektasien. Sie können zu chronischem Blutverlust führen.