Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hyperpituitarismus
Hyperplasie
Hyperplastischer Polyp
Hyperprolaktin?mie
Hyperpyrexie
Hyperpyrexie, maligne
Hyperreflexie
Hypersekkretion
Hypersekretion
Hypersomie
Hypersplenismus
Hyperthermie
Hyperthyreose
Hyperthyreose Basedowsche Krankheit, Thyreotoxikose
Hyperthyreote Krise Schilddr?senkrise
Hypertonie
Hypertonie Bluthochdruck
Hypertonische L?sungen
Hypertrichose
Hypertrichosis
Hypertrophie
Hyperurik?mie
Hyperventilation
Hypervitaminose
Hypervol?mie

Hyperpituitarismus

Krankhafte Erhöhung der Hypophysen-Tätigkeit mit Überproduktion an Wachstumshormon - *Somatotropin, meist durch eosinophiles Adenom - *Adenom der Hypophyse.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Hyperphagie

nächster Eintrag: Hyperplasie






Weiter Einträge bei uns:

Bacillus, Bazillen
Bakterien, die Sporen bilden. Zum Beispiel Bacillus anthracis: , der Milzbranderreger



Neurosen
Seelische Störungen, die in den verschiedensten Formen auftreten und die zur Folge haben, dass sich die Kranken nicht an die Lebenswirklichkeit anpassen können. Die Menschen haben ?ihre Gefühle nicht mehr in der Hand, reagieren unangemessen, falsch. Ausgelöst werden diese psychoneurotischen Störungen durch Konflikte, die dem Kranken meist nicht bewusst sind, und die ihre Ursache oft in der Kindheit haben. Sie können zu körperlichen Störungen wie Impotenz, Herzklopfen, Erbrechen, Kopfschmerzen führen. Vorsilben bezeichnen die Neurosen näher. zum Beispiel Angstneurosen, Sexualneurosen usw.. Neurosen sind sehr verbreitet. Sie entstehen aus Ursachen, die unter Umständen nur ein Psychiater erkennen kann. Viele verschwinden nach Jahren wieder von alleine, andere erfordern die Behandlung durch einen Facharzt.