Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hundespulwurm Toxocara canis
Hungerdystrophie
Hungerdystrophie Hunger?dem
Hungerkur
Hungerschmerz
Hunter-Glossitis
Huntington-Chorea
Husten
Husten Tussis
Hustenmittel, Hustensedativa
Hutchinsonsche Z?hne
Hyaluronidase
Hyalurons?ure
Hydat...
Hydatide
Hydatide, Morgagni-Hydatide, Appendix testis
Hydr-, Hydro-
Hydragyrum
Hydralazine
Hydramnion
Hydrargyrosis
Hydrarthrose
Hydremesis
Hydroa vacciniformis
Hydrocephalus

Hundespulwurm Toxocara canis

Verbreiteter Darmparasit von Hunden und Katzen. Die durch Hundekot aufgenommenen Eier entwickeln sich im menschlichen Körper zu Larven, die mit dem Blutstrom im Körper fast jedes Organ erreichen, besonders Hirn, Auge, Leber, Lunge und Herz., wo sie Gewebeschäden verursachen. Besonders gefährdet sind Kinder, zum Beispiel durch Spielen in von Hunden verunreinigten Sandkästen.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Hundebandwurm

nächster Eintrag: Hungerdystrophie






Weiter Einträge bei uns:

Homöophatie
Von Samuel Hahnemann erfundenes Heilsystem, das ähnliches mit ähnlichem heilt und Stoffe hochverdünnt einsetzt.



Pharynx
Rachen, Schlund. Raum zwischen Nasen- sowie Mundhöhle und dem Kehlkopfeingang. Anatomen teilen ihn in drei Etagen: Pars nasalis oder Epipharynx, Abschnitt, der zu den Atemwegen gehört und in dem die Rachenmandeln liegen, der Pars oralis oder Mesopharynx, der hinter dem Zungengrund liegende, beim Blick in den Mund teilweise sichtbare Teil des Rachens sowie Pars laryngea oder Hypopharynx, der bis zum Beginn von Speise- und Luftröhre reicht.