Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hoden Testiculus, Testis, Orchis
Hodenatrophie
Hodenbiopsie
Hodenbruch
Hodenbruch Hodensackbruch, Skrotalhernie
Hodenentz?ndung
Hodenfibrom
Hodenhochstand
Hodenhochstand Maldescensus testis, Kryptorchismus, retinierter Hoden
Hodenluxation
Hodenneuralgie Neuralgia spermatica
Hodenreflex
Hodensack
Hodentorsion
Hodentumor
Hodgkinsche Krankheit
Hohlfu?
Hohlkreuz
Hohlvene Vena cava
Hohlvenen
Hohlwarzen eingezogene Brustwarze
Holunderbl?ten Flores sambuci
Holzbock
Holzknechtscher-Raum
Homocystein

Hoden Testiculus, Testis, Orchis

Eiförmige männliche Keimdrüsen, die in der Bauchhöhle entstehen und kurz vor der Geburt durch den Leistenkanal in den Hodensack wandern. Jeder Mann hat üblicherweise zwei Hoden, in denen in jeweils etwa 800 bis 1000 Samenkanälchen Tubuli semifineri, die sich in 250 durch Bindegewebsscheidewände voneinander abgegrenzten Läppchen Lobuli testis befinden. In ihnen wird der Samen produziert und über die Nebenhoden an die Samenleiter weitergegeben. In den Leydigschen Zwischenzellen wird das Hormon Testosteron produziert.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Hoden

nächster Eintrag: Hodenatrophie






Weiter Einträge bei uns:

Balggeschwülste
Talgzysten Atherom. Sie entstehen, wenn sich die Öffnungen der Talgdrüsen verstopfen und die Talgabsonderungen nicht aus der Haut austreten können.



Hitzewallung
fliegende Hitze in den Wechseljahren