Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hepatomegalie
Hepatopathie
Hepatorenales Syndrom
Hepatose
Hepatosplenomegalie
Herceptin
Herd Fokus
Herdenzephalitis
Herdnephritis
Heredit?r
Hermaphrodit
Hermaphroditismus
Hernia, Hernie
Hernie
Heroin
Herpangina
Herpes
Herpes simplex
Herpes zoster
Herpes zoster oticus
Herpes-Viren
Herxheimersche Reaktion
Herz
Herz Cor
Herz-Lungen-Maschine

Hepatomegalie

Krankhafte Vergrö?erung der Leber.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Hepatom

nächster Eintrag: Hepatopathie






Weiter Einträge bei uns:

Hepatitis
Entzündlicher Prozess, der zum Untergang von Lebergewebe im ganzen Organ oder an einzel nen Stellen führt. Hauptursachen sind Viren vom Typ A, Typ B, non A und non B, Alkohol und Medikamente. Seltene Ursachen: Gelbfieber, Zytomegalie, Leptospirose, Pfeiffersches Drüsenfieber. Vom unbemerkten bis zum schwersten Leberschaden Leberzirrhose gibt es alle Verläufe. Hepatitis A Hepatitis epidemica: Leberentzündung, die vom Hepatitis-Virus A hervor gerufen wird. Übertragung hauptsächlich durch Trinkwasser und Lebensmittel. Viele Infektionen verlaufen unerkannt. Sie heilen ohne Folgeschäden ab. Meist erkranken Kinder und Jugendliche. Hepatitis B: Ansteckung erfolgt über Blut oder Blutprodukte, auch Geschlechtsverkehr. Gefährdet sind Klinikpersonal, Dialysepatienten und ?Fixer?. Der Verlauf variiert von einer ganz leichten grippeähnlichen bis zur tödlichen Form. Beginn mit Übelkeit, Erbrechen und Fieber, Hautausschlag sowie Gelenkschmerzen. Nach einer Woche Gelbfärbung der Haut. Die Leber ist geschwollen. Normalerweise Ausheilung in vier bis acht Wochen. In einigen Fällen bleibt die Gelbsucht über Monate und Jahre bestehen; chronische Hepatitis. Ein direkt auf die Leber wirkendes Heilmittel gibt es noch nicht.



Ischialgie
Schmerzen im Bereich des Ichasnerves.