Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gonadendysgenesie
Gonadotrop
Gonarthritis
Gonitis
Gonoblennorrhoe
Gonokokken
GonorrhoeTripper
Gonorrh?e
Goretex
Graafscher Follikel
Gracilis
Grading
Graft-versus-host-Reaktion Abk?rzung
Gram-F?rbung
Gramsche F?rbung
Grand Mal
Grand mal
Granular
Granulationsgewebe
Granulocyten
Granulom
Granulozyten
Granulozytopenie
Grauer Star
Grausyndrom

Gonadendysgenesie

Sammelbegriff für Entwicklungsstörungen der Geschlechtsdrüsen Hoden oder Eierstöcke. Die Chromosomen entsprechen nicht der Norm. Deshalb bilden sich die Geschlechtsdrüsen bereits beim Embryo im Mutterleib unvollständig, verändert oder überhaupt nicht aus. Dies führt zu verschiedensten Symptomen: Ausbleiben der Regel bei Mädchen, Hypogonadismus, Missbildungen an den Geschlechtsorganen, Kleinwuchs.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Gonaden

nächster Eintrag: Gonadotrop






Weiter Einträge bei uns:

Schluckreflex
Durch mehrere Hirnnerven vermittelte und mit Hilfe willkürlicher und unwillkürlicher Muskeln Zunge, Schlund, Kehlkopf betätigter Mechanismus, der durch ein erzeugtes Druckgefälle einen Bissen über den verschlossenen Kehlkopf hinweg in die Speiseröhre und zum Magen befördert.



Vegetation
Im medizinischen Sinn: Wucherungen.