Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fruchtwasser Liqor amnii
Fruchtwasserembolie
Fruktose
Fruktoseintoleranz
Fr?herkennung
Fr?hgeburt
Fr?hgestosen
Fr?hreife
Fr?hsommer-Enzephalitis
Fr?hsommermeningoenzephalitis
Fugen
Fundoplicatio
Fundus
Fundus oculi
Fungizid
Fungizide
Funiculus
Funikulitis
Furunkel
Furunkulose
Fu?
Fu?pilz
Fu?pulse
F?ulnisdyspepsie
F?nftagefieber

Fruchtwasser Liqor amnii

Von der Fruchtblase eingeschlossene Flüssigkeit Menge: bis zu 1000 Kubikzentimeter, in der das werdende Baby schwimmt. Sie wird während der Schwangerschaft von den Eihäuten der Fruchtblase und vom werdenden Baby abgesondert und enthält viele Substanzen sowie Härchen, Oberhautschuppen usw.. Ihre Untersuchung gibt wichtige Aufschlüsse über den Zustand des Kindes pränatale Diagnostik aus Zellkulturen, Amniozentese.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Fruchtwasser

nächster Eintrag: Fruchtwasserembolie






Weiter Einträge bei uns:

Arsen
Spurenelement. Als Element selbst ungiftig. Es oxydiert sich leicht zu dem gefährlichen Gift Arsenik arsenige Säure. In seinen verschiedenen Verbindungen seit fast 3000 Jahren als hochwirksames Gift bekannt. Fast alle Giftmorde des Altertums wurden damit durchgeführt. Arsenspuren lassen sich noch nach Jahrhunderten zum Beispiel in einem erhaltenen Menschenhaar nachweisen. In sehr kleinen Dosen wurde Arsen als Heilmittel verwendet, weil es, so verabreicht, die Blutbildung und das Knochenwachstum anregt und nervösen Erschöpfungszuständen entgegenwirkt. Vor der Einführung von Antibiotika war das Arsenpräparat Salvarsan ein wichtiges Medikament gegen Syphilis. In Tirol war Arsenik lange Zeit Bestandteil der Volksmedizin. Bauern nahmen es als Kräftigungsmittel.



Trichuriasis
Befall mit dem Rundwurm Trichuris Peitschenwurm.