Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fleckfieber Typhus exanthematicus
Flecktyphus
Fleischvergiftung
Flexio
Flexio uteri
Fliegenpilz
Fluor
Fluor genitalis
Fluor vaginalis
Fluoreszenzszintigraphie
Flu?blindheit
Fl?he
Focus
Foetor ex ore
Fokalinfektion
Follikel
Follikelhormon
Follikelhormone
Follikelpersistenz
Follikelpunktion
Follikelsprung
Follikelstimulierendes Hormon
Follikelzyste
Follikelzysten Retentionszysten
Follikulitis

Fleckfieber Typhus exanthematicus

Durch Rickettsia Prewazekii übertragene schwere Infektionskrankheit. Diese Kleinstlebewesen kleiner als Bakterien, grö?er als Viren werden durch den Kot der Kleiderlaus übertragen. Er kann über Stichwunden oder getrocknet auch durch Einatmung aufgenommen werden Nach einer Inkubationszeit von zehn bis vierzehn Tagen kommt es zu hohem Fieber, fleckigem Ausschlag, Kreislaufstörungen. Unbehandelt sterben 50 Prozent der Erwachsenen. Heute gute Vorbeugung durch Schutzimpfung und Behandlungserfolge mit Breitbandantibiotika. Überstandenes Fleckfieber verschafft lebenslangen Schutz gegen eine neue Erkrankung. In anderen Ländern viele Untertypen. Rickettsiosen.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Fleckfieber

nächster Eintrag: Flecktyphus






Weiter Einträge bei uns:

Eiwei?mangel
Im Körper wird mehr Eiwei? abgebaut bzw. verbraucht als durch die Nahrung zugeführt. Dies geschieht entweder bei Unterernährung oder bei bestimmten Krankheiten. Die Folge sind Krankheiten wie Kwashiorkor.



Nebenniere
Glandula suprarenalis