Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fibromatose
Fibromyalgie
Fibrosarkom
Fibrose
Fibrositis, Fibrositis-Syndrom
Fibula
Fibular
Fibularisl?hmung
Fieber
Fieber Febris
Fieberbehandlung
Fieberkr?mpfe
Filariasis
Filarien
Filariose
Filzlaus
Filzlaus Phthiraus pubis, Schamhaarl?use
Fimbrientrichter
Final
Fingerhut
Finne
Fischbandwurm
Fissur
Fissur, Fissura
Fissura ani Afterschrunde

Fibromatose

Wucherungen aus Bindegewebe.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Fibrom

nächster Eintrag: Fibromyalgie






Weiter Einträge bei uns:

Wehen
Kontraktionen der Gebärmutter zur Einleitung einer Geburt und zur Austreibung des reifen Kindes. Je nach ihrem Zeitpunkt werden sie Vorwehen, Eröffnungswehen, Austreibungswehen Presswehen und Nachwehen genannt.



Dominanz
Von Lat. herrschen. In der Vererbungslehre für Erbanlagen gebraucht, die sich stärker durchsetzen . Dominante Erbanlagen sind zum Beispiel dunkle Haare, Adlernase usw.. Das Kind eines blonden und eines dunkelhaarigen Menschen wird dunkle Haare bekommen, weil sie sich dominant vererben. Blonde Haare setzen sich dagegen nur durch, wenn zwei entsprechende Erbanlagen zusammentreffen. Sie vererben sich rezessiv.