Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eklamsie, Eklampsia EPH-Gestose, EPH-Syndrom, Pr?eklampsie, Schwangerschaftstoxikosen, Gestosen
Ektasie
Ektoderm Ektoblast
Ektodermale Dysplasie
Ektomie
Ektopie
Ektopie, Ectopia
Ektropionieren
Ekzem
Elastoplastverband
Elektiv, Elektiveingriff
Elektra-Komplex
Elektrochirurgie
Elektroenzephalografie
Elektroenzephalographie EEG
Elektrokardiografie
Elektrokardiogramm
Elektrokardiogramm EKG
Elektrokardiographie
Elektrokoagulation
Elektrokymographie
Elektrolyse
Elektrolyt
Elektrolyte
Elektrolythaushalt

Eklamsie, Eklampsia EPH-Gestose, EPH-Syndrom, Präeklampsie, Schwangerschaftstoxikosen, Gestosen

Nur während der Schwangerschaft entstehende Krankheit mit den durch die englischen Worte Edema Ödem, Anschwellungen im Gesicht oder den Handrücken, Proteinurie Eiwei?ausscheidung im Urin, mehr als fünf Gramm am Tag und High pressure Bluthochdruck, über den Wert 140/190 = Abkürzung für EPH-Syndrom charakterisierten Symptomenkomplex. Sie kann zwischen der zwanzigsten Schwangerschaftswoche und der ersten Woche nach der Entbindung auftreten. Für die leichtere Form hat sich die Bezeichnung Präklampsie, für die schwerere Eklampsie eingebürgert. Eklampsie kann zu schwerer Hypotonie krankhafte Verringerung des Blutdrucks, sowie zu Krampfanfällen bis zur Bewusstlosigkeit führen und die Mutter und das werdende Kind auf das Höchste gefährden. Ärztliche Hilfe bei schweren Fällen: Krampflösung, Blutdrucksenkung, intensive Überwachung und eventuell vorzeitig eingeleitete Entbindung.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Eklampsie

nächster Eintrag: Ektasie






Weiter Einträge bei uns:

Axilla Achselhöhle
Einbuchtung unterhalb des Schultergelenks.



Hodenluxation
Hinaufrücken des Hodens durch eine Verletzung oder durch eine extreme Reizung des Cremaster-Muskels in den Leistenkanal.