Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eizelle Oozyte
Ejaculatio retardata
Ejakulat Sperma
Ejakulatio praecox
Ejakulatio, Ejaculation
Ejakulation
Ekchymosis, Ekchymose
Eklampsie
Eklamsie, Eklampsia EPH-Gestose, EPH-Syndrom, Pr?eklampsie, Schwangerschaftstoxikosen, Gestosen
Ektasie
Ektoderm Ektoblast
Ektodermale Dysplasie
Ektomie
Ektopie
Ektopie, Ectopia
Ektropionieren
Ekzem
Elastoplastverband
Elektiv, Elektiveingriff
Elektra-Komplex
Elektrochirurgie
Elektroenzephalografie
Elektroenzephalographie EEG
Elektrokardiografie
Elektrokardiogramm

Eizelle Oozyte

Weibliche Keimzelle in der äu?eren Zone des Eierstocks. Von Geburt an sind etwa 400 000 Eizellen vorhanden, nur rund 400 davon entwickeln sich zum Follikel, der durchschnittlich alle 28 Tage platzt und ein Ei freigibt. Dieses wird vom Eileiter aufgefangen.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Eizelle

nächster Eintrag: Ejaculatio retardata






Weiter Einträge bei uns:

Granulozyten
Granulierte wei?e Blutkörperchen, die nach ihrer Anfärbbarkeit in neutrophile, eosinophile und basophile Granulozyten unterschieden werden.



Tetracycline
Breitband-Antibiotika