Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eileiterdurchblasung Pertubation
Eileiterdurchbruch
Eileiterentz?ndung
Eileiterentz?ndung Salpingitis
Eileiterschwangerschaft
Eileiterverschluss
Einflussstauung
Eingeweidebruch
Einlauf
Einspritzung
Einstellnystagmus
Eisen
Eisenmangelan?mie
Eisenmengerscher Komplex
Eisenspeicherkrankheit
Eiserne Lunge
Eisprung Ovulation, Follikelsprung
Eiter
Eiter Pus
Eiterbeule
Eiterbl?schen
Eiwei?
Eiwei? Eiwei?stoffe, Proteine
Eiwei?mangel
Eiwei?minimum

Eileiterdurchblasung Pertubation

Methode zur Untersuchung der Durchgängigkeit von Eileitern. Der Arzt leitet Kohlendioxid wegen der Gefahr einer Luftembolie niemals Luft in die Gebärmutter und kann durch das Stethoskop hören und am Messgerät sehen, ob und wie schnell das Gas durch die Eileiter in den Bauchraum entweicht. Bleibt das Gas in der Gebärmutter, liegt ein Eileiterverschluss vor. In bestimmten Fällen kann er jedoch durch eine ein- oder mehrmalige Durchblasung schon beseitigt werden.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Eileiterabszess

nächster Eintrag: Eileiterdurchbruch






Weiter Einträge bei uns:

Chemotherapie
Behandlungsmethode von Geschwulst- oder Infektionskrankheiten mit Substanzen, die Krankheitserreger abtöten oder in ihrer Entwicklung hemmen, ohne dem Menschen zu schaden.



Spreizhose
Gerät zur Behandlung angeborener Hüftleiden Luxation.