Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eileiter Fallopische R?hren, Tubae uterinae
Eileiterabszess
Eileiterdurchblasung Pertubation
Eileiterdurchbruch
Eileiterentz?ndung
Eileiterentz?ndung Salpingitis
Eileiterschwangerschaft
Eileiterverschluss
Einflussstauung
Eingeweidebruch
Einlauf
Einspritzung
Einstellnystagmus
Eisen
Eisenmangelan?mie
Eisenmengerscher Komplex
Eisenspeicherkrankheit
Eiserne Lunge
Eisprung Ovulation, Follikelsprung
Eiter
Eiter Pus
Eiterbeule
Eiterbl?schen
Eiwei?
Eiwei? Eiwei?stoffe, Proteine

Eileiter Fallopische Röhren, Tubae uterinae

Zwei etwa zehn bis vierzehn Zentimeter lange, dünne Röhren, die vom Gebärmutterkörper ausgehen und zum Eierstock Ovarium führen. Am Eierstock in der Form eines Trichters ausgebildet. Sie fangen beim Eisprung das menschliche Ei auf und transportieren es über Flimmerhärchen im Innern der Eileiter in Richtung Gebärmutter. Absonderungen des Eileiters ernähren während dieser Zeit das Ei. Wird das Ei hier befruchtet und setzt es sich infolge einer Entzündung bereits im Eileiter fest, entsteht eine Eileiterschwangerschaft. Extrauterninschwangerschaft


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Eileiter

nächster Eintrag: Eileiterabszess






Weiter Einträge bei uns:

Glandulae
Mz. von lat. glandula = Drüse



Diabetogen
Stoffe, die Diabetes Zuckerkrankheit fördern oder auslösen.