Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eierstock
Eierstock-Geschwulste Ovarial-Tumoren
Eierstockentz?ndung
Eierstockentz?ndung Oophoritis
Eierstockgeschw?lste
Eierstockkrebs Ovarial-Carcinom
Eierstockzysten Retentionszysten
Eifersuchtswahn
Eigelenk
Eigenblutbehandlung
Eigenfetttransplantation
Eigenhaarverpflanzung
Eileiter
Eileiter Fallopische R?hren, Tubae uterinae
Eileiterabszess
Eileiterdurchblasung Pertubation
Eileiterdurchbruch
Eileiterentz?ndung
Eileiterentz?ndung Salpingitis
Eileiterschwangerschaft
Eileiterverschluss
Einflussstauung
Eingeweidebruch
Einlauf
Einspritzung

Eierstock

Ovarium. Ovarien: Weibliche Keimdrüse. Er ist doppelt vorhanden und befindet sich an der linken und rechten Wand des weiblichen Beckens. Die Grö?e entspricht etwa der einer Pflaume. Während der Wechseljahre verkleinern sich die Eierstöcke. Zwischen der Pubertät und den Wechseljahren bereiten sie durchschnittlich alle 28 Tage Eizellen zur Befruchtung vor. Jedes neugeborene Mädchen ist von Geburt an mit ungefähr 400 000 Eibläschen ausgestattet. Davon werden jedoch lediglich 400 befruchtungsfähige Eier gebildet. Sie lösen sich durch den Eisprung ab.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Eichelentzündung

nächster Eintrag: Eierstock-Geschwulste Ovarial-Tumoren






Weiter Einträge bei uns:

Cholinesterase
Gruppe von Enzymen, die in allen Organen und Geweben vorkommt. Cholinesterase spalten verschiedene Ester, zum Beispiel Acetylcholin, sowie Medikamente etwa Succinylcholin. Bei Cholinesterasemangel kann es zu einer verlängerten Atemlähmung durch das Medikament kommen, das bei Narkosen oft zur Muskelentspannung verwendet wird.



Polyurie
Krankhaft vermehrte Urinausscheidung, mehr als 2,5 Liter am Tag.