Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Duchennesche Krankheit
Ductus
Duftdr?sen
Duhringsche Krankheit Dermatitis herpetiformis
Dumping-Syndrom
Dunkeladaption
Duodenal
Duodenalgeschw?r
Duodenalgeschw?r Ulcus duodeni
Duodenalkarzinom
Duodenalsaft
Duodenalsonde
Duodenalstenose
Duodenalvertikel
Duodenitis
Duodenostomie
Duodenum
Duplex-Sonographie
Dupuytren
Dupuytren-Kontraktur
Dupuytrensche Kontraktur Dupuytrensche Fingerverkr?mmung
Dupuytren?sche Kontraktur
Dura mater
Duraschlauch
Durchblutungsst?rung

Duchennesche Krankheit

Vom französischen Nervenarzt Guillaume Duchenne 1806-1875 erstmals beschriebene Lähmung von Hirnnerven des verlängerten Marks, die zu schweren Störungen im Bereich der Lippen, Zungen, Gaumen und des Kehlkopfs führt. Bulbärparalyse.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Dubin-Johnsonsches Syndrom erbliche Form der Hyperbilirubinämie

nächster Eintrag: Ductus






Weiter Einträge bei uns:

Duftdrüsen
Glandulae suboriferae apocrinae



Harnblase
Sammelorgan für den Harn. Fasst ungefähr 300 bis 400 Kubikzentimeter.