Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr?senfieber Mononucleosis infectiosa, Pfeiffersches Dr?senfieber
Dubin-Johnsonsches Syndrom erbliche Form der Hyperbilirubin?mie
Duchennesche Krankheit
Ductus
Duftdr?sen
Duhringsche Krankheit Dermatitis herpetiformis
Dumping-Syndrom
Dunkeladaption
Duodenal
Duodenalgeschw?r
Duodenalgeschw?r Ulcus duodeni
Duodenalkarzinom
Duodenalsaft
Duodenalsonde
Duodenalstenose
Duodenalvertikel
Duodenitis
Duodenostomie
Duodenum
Duplex-Sonographie
Dupuytren
Dupuytren-Kontraktur
Dupuytrensche Kontraktur Dupuytrensche Fingerverkr?mmung
Dupuytren?sche Kontraktur
Dura mater

Drüsenfieber Mononucleosis infectiosa, Pfeiffersches Drüsenfieber

Durch einen Virus hervorgerufene Infektionskrakheit, die neben Fieber und Kopfschmerzen auch zu einer Vergrö?erung der Lymphknoten am Hals, unter der Achsel und in der Leistenbeuge führt. Au?erdem verändert sich das Blutbild. Heilt nach etwa drei Wochen meist von alleine ab.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Drüsenfieber

nächster Eintrag: Dubin-Johnsonsches Syndrom erbliche Form der Hyperbilirubinämie






Weiter Einträge bei uns:

Lymphogen
Von den Lymphdrüsen ausgehend, die Lymphgefä?e als Transportweg benützend



Nasal
zur Nase gehörend Osteoporose ? krankhafter Abbau des Knochengewebes