Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr?nage
Dr?se
Dr?sen Glandulae
Dr?senfieber
Dr?senfieber Mononucleosis infectiosa, Pfeiffersches Dr?senfieber
Dubin-Johnsonsches Syndrom erbliche Form der Hyperbilirubin?mie
Duchennesche Krankheit
Ductus
Duftdr?sen
Duhringsche Krankheit Dermatitis herpetiformis
Dumping-Syndrom
Dunkeladaption
Duodenal
Duodenalgeschw?r
Duodenalgeschw?r Ulcus duodeni
Duodenalkarzinom
Duodenalsaft
Duodenalsonde
Duodenalstenose
Duodenalvertikel
Duodenitis
Duodenostomie
Duodenum
Duplex-Sonographie
Dupuytren

Dränage

Ableitung von Wundflüssigkeit oder Sekreten aus dem Körper durch einen Schlauch, meist aus Gummi.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Druckverband Kompressionsverband

nächster Eintrag: Drüse






Weiter Einträge bei uns:

Blasensucht Pemphigus chronicus vulgaris
Hautkrankheit, die zu Bläschenbildungen auf den Schleimhäuten führt. Kann unbehandelt innerhalb weniger Jahre durch das Auftreten von Allgemeininfekten zum Tode führen. Heute erfolgreiche Behandlung im Krankenhaus mit Kortikoiden.



Laserchirurgie
Operationen unter Verwendung von Laser. Das sind Geräte, die Licht extrem verstärken und auf winzigste Punkte konzentrieren Durchmesser der Strahlen
Weniger als zwei Tausendstel Millimeter. Die energiereichen Strahlen können Körpergewebe zugleich schneiden und Blut gerinnen lassen. Besser als mit jedem anderen Gerät kann auf kleinsten Flächen gearbeitet werden Etwa bei Netzhautablösungen im Auge in Grö?enordnungen bis zu Fünfzigtausendstel Millimeter
Die Netzhaut wird dabei durch Verschmelzen des Gewebes wieder angeheftet ?Adhäsions-Koagulation?. Eingesetzt werden Laserskalpell zum Schneiden und Laserkoagulator zur Blutstillung vor allem auch bei Operationen am Gehirn, am Kehlkopf, sowie für Eingriffe im Magen und Darmbereich.