Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Digitalis
Digitus
Dignit?t
Dilatatio cordis
Dilatation
Dioptrie
Diphterie
Diphyllobothrium
Diplegia
Diplegie
Diplopie
Dipsomanie
Diskografie
Diskographie
Diskordant
Diskusbruch
Diskusprolaps
Dislokation
Disposition
Dissemination
Dissertation
Dissimilation
Dissimulation
Distal
Distorsion

Digitalis

Allgemeine Bezeichung üfr die herzwirksamen Stoffe der Fingerhut-Arten Digitalis purpurea, D. Lanata. Digitalis-Glykoside verstärken vor allem die Kraft des geschwächten Herzens. Eines der wichtigsten Herzmedikamente. In der Volksmedizin schon seit dem 16. Jahrhundert verschiedentlich verwendet, wurde die Herzwirksamkeit von
Digitalis-Inhaltsstoffen erst ab 1775 in zehnjähriger Arbeit von dem englischen Arzt Withering näher erforscht. Heute werden praktisch nur noch Reinglykoside verwendet, die exakter dosiert werden könen als Pflanzenextrakte.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Digitales Röntgen

nächster Eintrag: Digitus






Weiter Einträge bei uns:

Caecum
Blinddarm.



Elektrotherapie
therapeutische Anwendung des elektrischen Stromes mit Wechselströmen hochfrequent und Gleichströmen niederfrequent