Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diabetes insipidus
Diabetes mellitus
Diabetogen
Diabetologie
Diagnose
Diagnostik
Dialyse
Dialyse-Behandlung
Diapedese
Diaphanoskopie
Diaphragma
Diaphyse
Diaplazentar
Diarrh?e
Diasklerale Augendurchleuchtung
Diastase
Diastole
Diastolisch
Diastolischer Druck
Diastolisches Ger?usch
Diathermie
Diathese
Dichtegradientenzentrifugation
Dickdarm
Dickdarm Intestinum crassum

Diabetes insipidus

Wasserharnruhr. Störung des neurohypophysären Systems mit Mangel des Hormons Vasopressin Antidiuretisches Hormon - ADH - wirkt der Diurese entgegen. Charakterisiert durch die Ausscheidung exzessiver Mengen bis zu 30 Liter eines sehr verdünnten Urins und exzessiven Durst. Ein konzentrierter Urin kann nicht durch Dursten, wohl aber mit Vasopressin erzielt werden. Ursache idiopathisch, oder - etwa gleich häufig - erworben durch Hirnschäden im Bereich der Produktionsorte von ADH.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Dezidua, Decidua membrana

nächster Eintrag: Diabetes mellitus






Weiter Einträge bei uns:

Fenchel
Heilkraut gegen Blähungen



Galle
Ausscheidung der Leberzellen, die über den Leber-Gallen-Gang direkt oder nach der Eindickung in der Gallenblase in den Dünndarm gelangt. Die Leber produziert täglich rund einen Liter dieser durch Bilirubin gelb gefärbten, bitteren Flüssigkeit. Sie ist unentbehrlich für die Verdauung der mit der Nahrung zugeführten Fette.