Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Destruierend
Destruktion
Deszendenz
Deszensus
Detergentien
Detritus
Detumeszenz
Deviatio, Deviation
Dexter
Dextran
Dextrokardie
Dezerebration, Dezerebrierung
Dezibel
Dezidua, Decidua membrana
Diabetes insipidus
Diabetes mellitus
Diabetogen
Diabetologie
Diagnose
Diagnostik
Dialyse
Dialyse-Behandlung
Diapedese
Diaphanoskopie
Diaphragma

Destruierend

zerstörerisch


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Desquamation

nächster Eintrag: Destruktion






Weiter Einträge bei uns:

Myoma uteri, Gebärmuttermyom
Meist mehrere gutartige Knoten in der Gebärmutterwand, die allerdings gelegentlich sehr gro? werden können. Von den über 30jährigen haben zwanzig Prozent aller Frauen solche Myome. Oft verursachen sie keine Beschwerden und werden nur zufällig entdeckt. Etwa die Hälfte aller Frauen, die davon betroffen sind, haben verstärkte und verlängerte Regelblutungen. Sehr selten sind Unbehagen, Völlegefühl, Druckbeschwerden. Im Uterus wachsende Geschwülste können die Empfängnis erschweren oder verhindern. Ihre Entstehungsursache ist nicht genau bekannt. Sie wachsen nur unter dem Einfluss von Östrogenhormonen. Deshalb gibt es nach den Wechseljahren keine solchen Neubildungen mehr.



Nervenregeneration
Durchschnittene Nerven haben die Fähigkeit, über vor der Bruchstelle aussprie?ende Nervenfasern wieder zusammenzuwachsen. Dies gilt jedoch nicht für die Nervenzellen des Gehirnes und des Rückenmarks. Findet eine aussprie?ende Nervenfaser keinen ?Anschluss an das andere Ende, entsteht zum Beispiel ein Amputationsneurom.