Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Depression
Deprivationssyndrom
Dercumsche Krankheit Adipositas dolorosa
Derivat
Derma
Dermabrasion
Dermatis
Dermatitis
Dermatitis linearis
Dermatitis syphilogenes
Dermatitits
Dermato-Histopathologie
Dermatologe
Dermatologie
Dermatologische Strahlentherapie
Dermatom
Dermatomykosen
Dermatose
Dermo-Jet
Dermographismus
Dermolipektomie
Desault-Verband
Descensus
Desensibilisieren
Desensibilisierung

Depression

Häufige psychische Störung. Gehört zu den psychosomatischen Krankheiten und äu?ert sich durch Niedergeschlagenheit, Schwermut, Energiearmut. Depressive gelten als selbstmordgefährdet. Unterschieden werden u. a. die reaktive Depression, die durch Krankheiten oder äu?ere Einflüsse ausgelöst wird, die endogene Depression, die ohne erkennbare Ursache auftritt sowie die klimakterische Depression, Stimmungsschwankungen die bei dazu disponierten Frauen in den Wechseljahren auftreten können. Depression ist auch das Hauptsymptom der depressiven Psychosen.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Depotpräperate

nächster Eintrag: Deprivationssyndrom






Weiter Einträge bei uns:

Chromosomen
Kernfäden oder Kernschleifen des Zellkörpers, die alle Erbanlagen in sich tragen oder veranlassen, dass sie wirksam werden. Sie haben den griechischen Namen ?Farbkörper bekommen, weil im Labor unter dem Mikroskop intensiv färben lassen. Jede Körperzelle eines Menschen verfügt über die gleiche Anzahl von Chromosomenpaaren. Beim gesunden Menschen sind es 23. Eine Ausnahme bilden die Keimzellen, die nur einen Satz enthalten und bei der Befruchtung mit dem des anderen verschmelzen. Unterschieden werden die paarweise vorhandenen Träger der Erbanlagen, die Autosomen und die das Geschlecht ihres Trägers bestimmenden Geschlechts-Chromosomen, die Heterochromosomen. Die letzteren sind bei Frauen gleichartig, zwei X-Chromosomen, bei Männer verschieden, ein X- und ein Y-Chromosom.



Iatrogen, Iatrogene Krankheit
Krankheiten, die durch das Wirken des Arztes griechisch ?iatros? entstanden.