Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cortison
Corynebacterium
Costa
Coxa
Coxa valga
Coxa vara
Coxitis
Coxsackie-Infektion
Coxsackieviren
Craniosynostose
Cred?-Prophylaxe
Crinis
Crinis capitis
Crinis pubis
Crista
Crista conchalis
Crista-Punktion
Crohnsche Krankheit
Cross over-Studie
Cryobehandlung
Cubital
Cubitus
Cumarin
Cumarin-Derivate
Curare

Cortison

Hormon, das in der Nebennierenrinde gebildet wird und - künstlich hergestellt - als hochwirksames Medikament bei vielen Erkrankungen Verwendung findet. Es hat aber auch starke Nebenwirkungen bei längerer Anwendung: Etwa Bluthochdurck, Gewichtszunahme, Depressionen.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Cortisol Hydrocortison

nächster Eintrag: Corynebacterium






Weiter Einträge bei uns:

Cerebellum
Kleinhirn.



Kehlkopflähmung
Lähmung der Kehlkopfmuskulatur, ganz oder teilweise. Ursache können Erkrankungen im Gehirn, an den Nerven zum Kehlkopf oder Geschwülste sein, die darauf drücken. Die Folgen können je nach dem Umfang der Lähmung von leichter Heiserkeit bis zum Verlust der Stimme und Atemnot reichen.