Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Collagen
Collum
Coloncarzinom
Coloskopie
Coma
Combustio
Commotio
Commotio cerebri
Commotio cerebri Gehirnersch?tterung
Commotio cordis
Compliance
Compressio cerebri
Computer-Tomographie CT-Technik, CT-Diagnostik
Computertomografie
Computertomographie
Concretio
Concretio pericardii
Conn-Syndrom
Connsches Syndrom
Contusio
Contusion cerebri
Coombs Test
Cor
Cor Cardia
Cor bovinum

Collagen

Faserbildendes Eiwei?, das in gro?er Menge im Körper verteilt ist und den Geweben Festigkeit verleiht. Gereinigtes und sterilisiertes Rindercollagen wird zum Unterspritzen von Falten verwendet.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Colitis ulcerosa

nächster Eintrag: Collum






Weiter Einträge bei uns:

Myel...
Als Vorsilbe: Bezieht sich immer auf das Mark, meist das Knochenmark.



Plazenta
Mutterkuchen. Scheibchenförmiges Organ, das sich etwa zehn Tage nach der Befruchtung in der Gebärmutter bildet und innerhalb der neun Schwangerschaftsmonate bis zu einem Durchmesser von 15 bis 20 Zentimeter heranwächst. Über eine Nabelschnur, die es mit dem Baby verbindet und die eine Arterie sowie zwei Venen enthält, werden Sauerstoff und Nährstoffe aus dem mütterlichen auf den kindlichen Blutkreislauf übertragen und Schlackstoffe abgeführt. Die Plazenta produziert Hormone, die das kindliche Wachstum regeln. Sie lässt nur bestimmte Stoffe vom mütterlichen in den kindlichen Kreislauf übergehen, man spricht deshalb auch von einer Plazenta-Schranke