Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blutgerinnung
Blutgerinnungszeit
Blutgruppen
Blutgruppeninkompatibilit?t
Blutharn
Bluthochdruck
Blutkonserve
Blutkreislauf
Blutkuchen
Blutkultur
Blutk?rperchen
Blutplasma
Blutpl?ttchen
Blutpl?ttchen Thrombozyten
Blutprobe
Blutsenkungsgeschwindigkeit
Blutserum
Blutspendedienst
Blutspender
Blutstammzelltransplantation
Blutstatus
Blutstuhl
Blutsturz
Blutst?hle
Bluttransfusion

Blutgerinnung

Möglichkeit des Körpers, durch kompliziertes Zusammenspiel von vielen Faktoren verletzte kleinere Gefä?e innerhalb weniger Minuten zu schlie?en. Sobald Blut ausgetreten ist, entsteht mit Hilfe zerfallender Blutplättchen in mehreren Phasen Fribrin, das flüssiges Blut in Blutkuchen umwandelt, aus dem nach dem Auspressen der Serumflüssigkeit ein fester Verschluss entsteht Schorf. Die Blutgerinnung kann durch Koagulantien gefördert oder durch Antikoagulantien herabgesetzt werden.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Blutgefä?e

nächster Eintrag: Blutgerinnungszeit






Weiter Einträge bei uns:

Aorteninsuffizienz
Schlussunfähigkeit der Aortenklappe. Folge davon ist, dass ein Teil des während der Systole geförderten Schlagvolumens während der Diastole wieder in die linke Herzkammer zurückflie?t.



Solutio
Lösung