Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilirubinurie
Billi?r
Billroth-Operation
Billrothsche Magenresektion
Bilsenkraut
Bindegewebe
Bindegewebsgeschw?lste
Bindegewebsmassage
Bindehaut Conjunktiva
Bindehautentz?ndung
Bindehautentz?ndung Conjunctivitis
Binokular
Bioassay
Biochemie
Biofeedback
Biokatalysatoren
Biologische Therapie
Biomechaniklabor
Biopsie
Biotin
Biotion
Bisexualit?t
Bisphosphonate
Biss
Bitemporal

Bilirubinurie

Ausscheidung von Bilirubin im Urin, der dann braun verfärbt ist, zum Beispiel bei Gelbsucht.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Bilirubinenzephalopathie Kernikterus

nächster Eintrag: Billiär






Weiter Einträge bei uns:

Chlorothiazid
Ältestes, harntreibendes Mittel Diaretikum der sogenannten Thiazidreihe. Später wirksame Abkömmlinge Derivate dieses Präparates. Wird auch in der Hochdruckbehandlung eingesetzt.



Hysterie
Eine Verhaltensstörung egozentrischer, stimmungslabiler und besondere Aufmerksamkeit heischender Personen, bei der Gesundheitsstörungen nachgeahmt werden, durch die bewusst oder unbewusst gewisse persönliche Vorteile erreicht werden sollen. Die Symptome wie Krampfanfälle ohne Verletzungen, Zittern, seelisch bedingte Erblindung, Taubheit, Lähmung, auch eine eingebildete Schwangerschaft sind meist unvereinbar mit anatomischen oder physiologischen Fakten. Unter einem hysterischen Anfall versteht mann einen Wein- und Schreikrampf eines Hysterikers. Der Name leitet sich von hystera = Gebärmutter ab, weil man die Hysterie fälschlicherweise mit Gebärmuttererkrankungen in Verbindung brachte. Heute ist es gebräuchlicher, von psychogenen Verhaltensweisen und psychogenen Anfällen zu sprechen.