Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bauchschnitt
Bauchspeicheldr?se
Bauchspeicheldr?senentz?ndung
Bauchspeicheldr?senkrebs
Bauchspiegelung
Bauchwandbruch
Bauchwassersucht
Bauhinsche Klappe
Bazillen
Bazillus diffizile
Becherzelle
Bechterewsche Krankheit
Becken
Becken Pelvis
Beckenendlage
Beckenkammpunktion
Beckenosteotomien
Beckenschiefstand
Beckenvenenthrombose
Befruchtung
Befruchtung Konzeption
Bein
Beingeschw?r
Beinkr?mpfe
Beischlaf

Bauchschnitt

lat. Laparotomie. Technik zur Öffnung der Bauchhöhle an bestimmten Stellen, die Operateuren Zugang zu bestimmten Organen Magen, Darm, Leber verschaffen.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Bauchpunktion

nächster Eintrag: Bauchspeicheldrüse






Weiter Einträge bei uns:

Chromosomen-Aberrationen
Krankhafte Veränderungen der Chromosomen. Gänzlich fehlende, unvollständige oder mehrfach vorhandene Chromosomen können zu Störungen verschiedenster Art führen. Ist zum Beispiel das kleine Chromosom Nr. 21 dreifach vorhanden, leidet der Betroffene an Mongolismus. Ein Mann mit zwei XX- Chromosomen und einem Y-Chromosom ist fruchtbar, es besteht jedoch die Gefahr von Chromosomenschädigungen bei seinen Kindern. Das Fehlen eines Chromosoms gilt als chromosomaler Letalfaktor, nach der Zeugung kann sich keine lebensfähige Frucht bilden.



Corona dentis
Zahnkrone.