Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bakterien
Bakterienausscheider
Bakteriengifte
Bakterienruhr
Bakteriologie
Bakteriophagen
Bakteriorrhoe
Bakteriostase
Bakteriurie
Bakterizid
Bakteri?mie
Balanitis
Baldrian
Balggeschwulst
Balggeschw?lste
Balint-Gruppe
Balkan-Grippe
Ballaststoffe
Ballengro?zehe
Ballonatrioseptostomie
Ballondilatation
Ballonkatheter
Ballonvalvuloplastie
Balneologie
Balneotherapie

Bakterien

von griechisch Stock, Stäbchen. Einzellige Kleinstlebewesen in der Form von Kugeln Kokken, Schrauben Spirillen oder Stäbchen Bazillen , zwischen ein Zehntausendstel bis ein Tausendstel Millimeter gro?, Erreger von Stoffwechselvorgängen wie Gärung oder Fäulnis. Eine Anzahl von Bakterien wirken krankheitserregend. Manche benötigen zum Wachstum Sauerstoff die Aerobier, andere entwickeln sich nur unter Luftabschluss die Anaerobier, zum Beispiel Bakterien, die für den gefürchteten Botulismus verantwortlich sind. Temperaturen zwischen 80 und 100 Grad töten Bakterien, ihre Sporen gehen jedoch erst bei 110 bis 120 Grad zugrunde.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Bakterielle Allgemeininfektion

nächster Eintrag: Bakterienausscheider






Weiter Einträge bei uns:

Syndaktylie
Angeborene Verwachsung von Fingern oder Zehen.



CO
Chemische Formel für Kohlenmonoxyd.