Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anti-Baby-Pille
Anti-D-Prophylaxe
Antiallergika
Antiandrogene
Antiarrhythmika
Antibiose
Antibiotika
Antibiotika-Resistenz
Antibiotikum
Anticholinergika
Antidepressiva
Antidiabetika
Antidiarrhoika
Antidiuretisch
Antidiuretisches Hormon
Antidot
Antiemetika
Antiepileptika
Antigen
Antigen-Antik?rper-Komplex
Antigen-Antik?rper-Reaktion
Antigen-Immunoblot
Antigene
Antigenit?t
Antigenneutralisationstest

Anti-Baby-Pille

Pille zur Empfängnisverhütung


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Anthropozoonosen

nächster Eintrag: Anti-D-Prophylaxe






Weiter Einträge bei uns:

PSA-Wert
Prostata-spezifisches Antigen. Es handelt sich um ein Eiwei?, das nur in der Prostata gebildet wird. Bei gutartigen sowie bösartigen Erkrankungen der Prostata kann der PSA-Wert erhöht sein. Die sog. ?Grauzone? liegt zwischen 4 ng/ml und 10 ng/ml. Das bedeutet, dass man bei Werten, die in dieser Grauzone liegen, nicht entscheiden kann, ob es sich um eine gutartige oder eine bösartige Erkrankung der Prostata handelt. Der Befund muss dann weiter abgeklärt werden.



Intestinum
Eingeweide, Darmkanal. Siehe Darm.