Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anthrakose
Anthropologie
Anthroposopische Medizin
Anthropozoonosen
Anti-Baby-Pille
Anti-D-Prophylaxe
Antiallergika
Antiandrogene
Antiarrhythmika
Antibiose
Antibiotika
Antibiotika-Resistenz
Antibiotikum
Anticholinergika
Antidepressiva
Antidiabetika
Antidiarrhoika
Antidiuretisch
Antidiuretisches Hormon
Antidot
Antiemetika
Antiepileptika
Antigen
Antigen-Antik?rper-Komplex
Antigen-Antik?rper-Reaktion

Anthrakose

Kohlenstaublunge


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Antazida

nächster Eintrag: Anthropologie






Weiter Einträge bei uns:

Scheide Vagina
Die Scheide ist ein etwa sieben bis zehn Zentimeter langer Muskelschlauch. Zahlreiche Adern lassen ihn bei einer sexuellen Erregung anschwellen. Ein Geflecht aus Längs- und Ringmuskeln ermöglicht zusammen mit der Beckenbodenmuskulatur kräftige Kontraktionen. Die Scheide ist in der Lage, sich selbst zu reinigen und sich gesund zu erhalten. Die obersten Zellschichten werden immer wieder abgesto?en. Unter dem Einfluss von Bakterien bildet sich Milchsäure, die Krankheitskeime abtötet. Die Vagina endet in einem vorderen und einem hinteren Scheidengewölbe.



Darmflora Flora intestinalis, Darmbakterien
Bezeichnung für sämtliche im Darm befindlichen Kleinstlebewesen. Vorwiegend im Dickdarm befinden sich eine Vielzahl von Bakterien ein bis fünf Milliarden pro Gramm Darminhalt, Viren und Bakteriophagen. Sie sind unentbehrlich für die Aufbereitung des Nahrungsbreis, zum Beispiel durch die Aufspaltung unverdauter Kohlehydrate. Nur bei Krankheiten ist auch der Dünndarm stärker mit Bakterien besiedelt. Eine Behandlung mit Antibiotika kann die Bakterienflora beeinträchtigen.