Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anaphylaxie
Anasarka
Anastomose
Anatomie
Anatomisch
Anazidit?t
Androgene
Androgynie
Androloge
Andrologie
Anenzephalie
Aneosinophilie
Anergie
Anetirysma dissecans dissezierendes Aneurysma
Aneurysma
Aneurysmata
Aneurysrma
Anfallsleiden
Angiitis
Angina
Angina pectoris
Angina tonsillaris
Angina tonsillaris, Angina pflegmonosa
Angio-
AngioSURF

Anaphylaxie

Allergieform, bei der die Reaktion nach Zufuhr eines Antigens sofort erfolgt und über die Freisetzung hochwirksamer Substanzen wie Histamin zu örtlichen oder ausgebreiteten Störungen führt, zum Beispiel Heuschnupfen, Urticaria, Asthma, Quincke-Odem.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Anaphylaktischer Schock

nächster Eintrag: Anasarka






Weiter Einträge bei uns:

Bakterien
von griechisch Stock, Stäbchen. Einzellige Kleinstlebewesen in der Form von Kugeln Kokken, Schrauben Spirillen oder Stäbchen Bazillen , zwischen ein Zehntausendstel bis ein Tausendstel Millimeter gro?, Erreger von Stoffwechselvorgängen wie Gärung oder Fäulnis. Eine Anzahl von Bakterien wirken krankheitserregend. Manche benötigen zum Wachstum Sauerstoff die Aerobier, andere entwickeln sich nur unter Luftabschluss die Anaerobier, zum Beispiel Bakterien, die für den gefürchteten Botulismus verantwortlich sind. Temperaturen zwischen 80 und 100 Grad töten Bakterien, ihre Sporen gehen jedoch erst bei 110 bis 120 Grad zugrunde.



Lamina arcus vertebrae
Wirbelplatte