Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Amine
Aminos?uren
Amnesie
Amnion
Amnioskopie
Amniozentese
Amphetamine
Ampicillin
Amputation
Amyloidose
Am?benruhr
Anabolika
Anabolismus
Anaerobier
Anal
Analatresie
Analeptika
Analgesie
Analgetika
Analoga
Anamnese
Anamnese der Krankenvorgeschichte
Anaphylaktischer Schock
Anaphylaxie
Anasarka

Amine

Basische Verbindungen, die sich vom Ammoniak ableiten. Darunter stark wirkende physiologisch vorkommende Substanzen wie die biogenen Amine zum Beispiel Azetylcholin und Histamin.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Ametropie

nächster Eintrag: Aminosäuren






Weiter Einträge bei uns:

Nodus
Knoten; abgegrenzte, knollige Gewebeverhärtung



Achalasie
griech. Nicht-Erschlaffung
Eine neurogene Störung der Peristaltik der Speiseröhre und des unteren Ösophagusschlie?muskels, der sich beim Schluckakt öffnet. Folge ist eine Erweiterung der Speiseröhre. Als Ursache wird eine Degenera-tion eines Nervengeflechtes unter der Schleimhaut angesehen. Zu möglichen Be-handlungsstrategien gehören Botulinumgift, das über ein Endoskop verabreicht wird, eine Ballonaufdehnung oder eine Operation.