Fachbegriffe der Medizin - Medizinische Fachbegriffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aberration
Abf?hrmittel
Abh?ngigkeit
Ablaktation
Ablatio
Ablatio mammae
Ablepharie
Ablepharie-Makrostoma-Syndrom AMS
Abmagerung
Abmagerungsmittel
Abnabeln
Abnabelung
Aboral
Abort
Abortus
Abrasio
Abrikossoff-Geschwulst
Absch?rfungen
Absiedelung
Absinthismus
Absorbieren, Absorption
Absorbtion
Absorption
Abstillen
Abstinenz

Aberration

Eine krankhafte Veränderung, Abweichung von der Norm, zum Beispiel der Chromosomen II entweder in ihrer Zahl - der Mensch hat normalerweise 23 Paare - oder in ihrer Form etwa bei den Geschlechtschromosomen, XY beim Mann oder XX bei der Frau.


zurück zum Index

vorheriger Eintrag: Abduzenslähmung

nächster Eintrag: Abführmittel






Weiter Einträge bei uns:

Epilepsie Fallsucht, Morbus sacer
Wiederholt auftretende anfallsweise Störung der Hirnfunktion mit plötzlicher Störung des Bewusstseins, der Motorik Bewegung, sensorischen Erscheinungen oder von gestörtem Verhalten. Zur Absicherung gegen andere Anfallsleiden hilft das EEG. Beim Gro?en Krampfanfall, dem ?Grand Mal? verliert der Kranke sein Bewusstsein, stürzt zu Boden, seine Muskeln zucken heftig, oft Zungenbiss, Ist er nur für kurze oder längere Zeit geistesabwesend, spricht man vom Kleinen Anfall, dem ?Petit Mal?. Bei 75 Prozent aller erwachsenen Patienten findet sich keine klare Ursache für diese Krankheit. Verursacht werden kann Epilepsie durch ein Erbleiden erbliche Epilepsie, Gehirnverletzungen zum Beispiel auch bei der Geburt, Gehirngeschwülste, Störungen im Gehirnstoffwechsel u. ä. Epileptiker fühlen oft das Herannahen eines Anfalls durch verschiedene Erscheinungen, die ?Aura? genannt werden. zum Beispiel Funkensehen u.ä.. Die Krankheit kann mit Medikamenten unter Kontrolle gebracht werden.



Obliterieren
Verschlie?en, veröden.